Copyright 2017 © Alle Rechte vorbehalten. EFGG Erkelenz

Impressum

Soziale Netze

Das Wort zum Tag

Umkehren (2): Die richtige Reaktion?


Petrus aber sprach zu ihnen: Tut Busse … zur Vergebung der Sünden. Apostelgeschichte 2,38


Im Kindergarten war ein Spielzeug besonders begehrt: eine Holzkanone mit einer an einem Gummiband befestigten Kugel. Endlich gelang es mir, diese Kanone zu ergattern. Doch dann passierte es: Die Kugel riss ab! Ich erinnere mich noch, wie ich heimlich zum Regal schlich, Kanone und Kugel ablegte und mir ein anderes Spielzeug nahm. Aus den Augenwinkeln beobachtete ich, wie ein anderes Kind feststellte, dass die Kanone defekt war. Die Sache kam nie heraus, dennoch hatte sie Folgen: ein defektes Spielzeug und ein Gewissen, das mir heute immer noch klarmacht, dass ich die wahren Umstände nicht bekannte. Wie sollte man reagieren, wenn man ein Fehlverhalten bei sich feststellt?

Verdrängen, verschweigen, andere beschuldigen, sich herausreden? In all diesen Fällen wird etwas zurückbleiben, was uns ewig anhängt. Petrus schlägt den einzig richtigen Weg vor: Busse. Das ist erst einmal das Bekennen der eigenen Schuld. Farbe bekennen ist schwer – plötzlich wissen andere davon. Wie werden sie reagieren? Gott gegenüber Sünde zu bekennen hat ein Ziel – die Vergebung der Schuld. Gott nimmt sie weg, denn Jesus Christus hat dafür bezahlt. In meinem Fall wäre es so, als hätte ich im Kindergarten bekannt: »Ich war es!« Dann wäre mir vergeben worden und das Spielzeug repariert.

Meine Schuld wäre von anderen bezahlt und weggetan. Genauso handelt Gott: Wenn wir unsere Sünden bekennen, vergibt er uns und befreit uns von aller Schuld. Wer wirklich Busse tut, bekommt von Gott die einzigartige Möglichkeit der Aufarbeitung, Vergebung und des Neuanfangs. Vor allem sollten wir bedenken: Was wir hier auf der Erde klären, müssen wir nach dem Tod nicht rechtfertigen. Was hier auf Erden vergeben wurde, muss später nicht bezahlt werden. mn


Frage: Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Bekennen von Schuld gemacht?

Tipp: Bekennen Sie aufrichtig vor Gott und bitten Sie um Vergebung.

Bibel: 2. Chronik 33,1-13

Seit fast 70 Jahren ist die EFGG Erkelenz fester Bestandteil des kirchlichen Lebens in Erkelenz. Im Rahmen der evangelischen Allianz bestehen Kooperationen mit den regionalen Kirchen und Freikirchen.

Wir verstehen uns  als Bestandteil der weltweiten, christlichen Gemeinde auf der Basis der Reformation.

Wir stellen uns vor

Wann findet der nächste Gottesdienst statt? Ist in dieser Woche Bibelgespräch? Und was ist mit „ASE“ ? Gibt es Sonderveranstaltungen?

Diese Fragen beantwortet unser Monatskalender.

Termine

Ich glaube, dass die Bibel allein die Antwort auf alle unsere Fragen ist und dass wir nur anhaltend und demütig zu fragen brauchen, um die Antwort von ihr zu bekommen.

Dietrich Bonhoeffer, deutscher evangelischer Theologe

Vielleicht ist Ihnen der Begriff „Hauskreis“ im kirchlichen Kontext schon mal begegnet. Vielleicht ging es aber auch um Kleingruppen, Minigruppen oder Sofagruppen.

Es gibt Social-Media-Hasser und Leute mit eintausend Facebookfreunden, einsame Wölfe und Partylöwen, Vereinsmeier  .......

Hauskreise

Seit zehn Jahren bietet die EFGG Erkelenz jeden Dienstag ab 18 Uhr die diakonische Arbeit

"ASE" (Am Schneller Essen) an - eine kostenlose Mahlzeit für bedürftige Menschen. Dabei ist Bedürftigkeit für uns nicht nur eine Sache des Geldes, sondern auch der Beziehungen, Wertschätzung und der gegenseitigen Unterstützung in Notlagen.

Soziales

Die Bibel ist das meistgedruckte, am häufigsten übersetzte und am weitesten verbreitete Buch der Welt. Allein 2014 wurden weltweit fast 34 Millionen vollständige Bibeln verbreitet.

Für uns ist die Bibel „Das Wort Gottes“ und bildet die Grundlage unseres Glaubens.

Die Bibel

Monatskalender

Das Wort der Losungen ist für mich das positive Vorzeichen vor den Terminen des Tages. Das verändert den Alltag und weitet mein Verständnis für das, was mir widerfährt. Es führt zugleich zu einem tieferen Verstehen der biblischen Texte.

Alt-Bischof Dr. Wolfgang Huber

Herrnhuter Losung

Seit Oktober 2016 veröffentlichen wir eine Online-Zeitschrift.

Wir behandeln interessante, informative Themen aus Gesellschaft, Kirche und Leben.

Die Ausgabe April 2017 ist online.

„Inkontakt“

EFGG Erkelenz Hauskreise Weitere Infos hier geht's weiter zum Kalender Online Bibel hier geht's weiter Losung Heute "Inkontakt" lesen

Monatslosung Mai 2017

Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt.


Kol 4,6

Predigtdatenbank

Hier stellen wir jetzt regelmässig die aktuellen Predigten ein.

An der Qualität der Aufzeichnung werden wir arbeiten.

Predigtdatenbank

"Auf ein Wort"

Monatsandacht von

Pastor Rüdiger Puchta

„Auf ein Wort“

پیلاطس........آب طلبیده پیش مردم دست خود را شسته گفت من بری هستم از خون این شخص عادل.

انجیل متی 27 : 24


" آسودگی خیال از شستن با آب "


این عنوان مقاله ای در یک مجلّۀ علمی بود. تحقیقات ظاهراً نشان داده است که  نا خودآگاه تمایل به این دارند که دستهای خود را بشویند تا خود را از احساس تردید یا گناه در مورد تصمیمات مشکل یا شکستهای اخلاقی آزاد سازند.


پیلاطس فرماندار رومی عیسی را بیگناه می دانست و می خواست او را آزاد سازد. ولی رهبران روحانی در اورشلیم او را تحت فشار قرار داده و او را اگر چنانچه به آنها گوش ندهد تهدید به عواقب سیاسی کردند.( انجیل یوحنا 19 : 21 )


بنابراین قاضی دو راه داشت . انجام دادن آنچه او خودش صحیح می دانست ، یا تسلیم شدن به قضاوت رهبران مذهبی. او بالاخره بر ضد عیسی تصمیم گرفت. در اسرائیل این رسم در رابطه با قتل وجود داشت که شخص دستهای خود را شسته تا بیگناهی او معلوم گردد. آیا پیلاطس زمانی که این کار را کرد به این موضوع فکر می کرد ؟ یا می خواست خود را از هر احساس شک و گناه آزاد سازد. یک چیز مسلّم است : شستن دستهایش به هیچ وجه بی عدالتی او و گناهش را در برابر خدا رفع نمی کند.


آسودگی خیال توسط شستن با آب استفاده ای برای ما امروزه ندارد. فکر شستن صحیح است. با این وجود، این قلب گنهکار است که به آن احتیاج دارد. شخص ممکن است با شستن دستهایش برای مدتّی خاطرش را تسکین دهد ، ولی پاک کردن واقعی تنها توسط ایمان به مسیح و قدرت فدیه خون او بدست می آید.


( رساله به رومیان 3 : 25 ، اول یوحنا 1 : 7 ).

Predigt vom Sonntag , den 7. Mai 2017

Rüdiger Puchta: Predigtthema „selig, die nicht an mir ärgern“

Die

Mai-Ausgabe

ist online

Home EFGG Erkelenz "Auf ein Wort" Kontakt Info / Impressum EFGG Intern